Private Krankenversicherung Kosten

Dass die Leistungen einer privaten Krankenversicherung besser sind wissen fast alle, dass aber auch die Tarifkosten günstiger liegen, wissen nur die wenigsten. Tatsächlich können Beamte, Selbstständige, Studenten und auch Angestellte mit geringen Beitragskosten in der PKV versichert werden. So zeigen auch die Kostenbeispiele der Stiftung Warentest, dass die besten Krankenversicherer weniger als 200 Euro kosten. Auch hier haben Sie die Möglichkeit die Versicherungskosten zu ermitteln und das beste Angebote zu erhalten.

Mit einer privaten Krankenversicherung können Sie nicht nur kostengünstige Beiträge erhalten, auch die Kostenübernahme beim Facharzt, im Krankenhaus und im Ausland ist sehr viel besser als bei der gesetzlichen Krankenkasse.

BEITRAGSKOSTEN IN DEN PRIVATEN KRANKENVERSICHERUNGEN

Private Krankenversicherung Kosten

Private Krankenversicherung Kosten

Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse (GKV) können Versicherte inmitten der privaten Krankenkostenversicherung die Leistungen selbst festlegen, die Kosten lassen sich an die Lebenssituation anpassen. Wer beispielsweise auf Zahnkostenerstattungen verzichten kann, der spart viel Geld bei der PKV. Das gilt auch bei der Unterbringung in einem Krankenhaus. Verzichtet der Privatpatient auf ein Einbettzimmer, so können mehrere Hundert Euro gespart werden. Vergleiche Sie auch unter private-krankenversicherungen-kostenrechner.de.

KOSTENBEISPIELE IN DER PKV VERSICHERUNG

Ein 30 Jahre alter Versicherungskunde mit Anspruch auf eine Beihilfe zahlt folgende private Krankenversicherungs Beitragskosten:

  • Grundschutz – 171,90 Euro pro Monat
  • Komfortschutz – 191,09 Euro pro Monat
  • Premiumschutz – 198,00 Euro pro Monat

Der Premiumschutz wird empfohlen, da eine umfangreiche Kostenübernahme erfolgt. So werden unter anderem Krankenkosten für alternative Heilmethoden, Sehhilfen und Zahnleistungen übernommen. Zum Kostenvergleich können Sie auch auf diesem Beitrag mehr in Erfahrung bringen.

KOSTENMINDERUNG DURCH SELBSTBETEILIGUNG

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse, der GKV, können privat krankenversicherte Patienten Beiträge sparen und müssen dabei nicht auf Krankenversicherungsleistungen verzichten. So bieten die Krankenkostenversicherungen fast immer auch die Möglichkeit eine Selbstbeteiligung im Krankenversicherungsfall zu vereinbaren. Es lässt sich viel Geld für die Versicherten sparen. Umso höher die Selbstbehalte ausfallen, desto höher liegt auch die Kostenersparnis im Versicherungsschutz.

KOSTENRÜCKERSTATUNG DER PKV BEITRÄGE

Private Krankenversicherung KostenPrivat versicherte Kunden können bei einer Leistungsfreiheit auch den Beitrag der privaten Krankenversicherungen zurück erstattet bekommen. So bieten einige private Krankenkostenversicherungen einen Beitragskostenrückerstattung von bis zu vier Monatsbeiträgen an. An der Kostenrechnung für den 30 Jahre alten Versicherungskunden ergibt sich so etwa eine Rückerstattung der Versicherungskosten von 800 Euro. Nicht als Leistungen zählen Kostenübernahmen für Schutzimpfungen oder Vorsorgeuntersuchungen.

PRIVATE KRANKENKOSTENVERSICHERUNG IM PREMIUMTARIF

Zwar liegen die Krankenversicherungskosten im PKV Premiumtarif etwas höher als im Kostenvergleich zu den Komfort- und Basiskrankenversicherungen, das Plus liegt jedoch in der Kostenerstattung für die Versicherten. So deckt der Beitrag unter anderem folgende Gesundheitskosten ab:

  • Ambulante Krankenversicherungsleistungen wie der Behandlung durch Primärarzt oder Facharzt
  • Arznei- und Verbandmittel, Heilmittel wie Krankengymnastik, Massagen, Logopädie sowie Ergotherapie
  • Hilfsmittel wie Sehhilfen in Form von Brillen und Kontaktlinsen
  • Kostenübernahme für alternative Heilmethoden wie der Heilpraktiker Behandlung
  • Psychotherapie, stationäre Kostenleistungen, Einbett-/Zweibettzimmer im Krankenhaus, wahlärztliche Behandlung beim Chefarzt und Zahnleistungen wie der Zahnbehandlung

Privat Versicherte erhalten im Premium Tarif nicht nur einen Beitrag für weniger als 200 Euro, der Tarif bietet auch umfassende Kostenerstattungen an.

BASISTARIF AUF KOSTENNIVEAU DER GKV VERSICHERUNGEN

Mit dem Krankenversicherungs Basistarif erhalten Versicherungsnehmer eine private Krankenversicherung, die auf einem Beitragsniveau der gesetzlichen Krankenkassen liegt. So entsprechen die Beitragskosten als auch die Krankenversicherungsleistungen dem Niveau des gesetzlichen Kataloges. Die Tarifkosten dürfen die Kosten der GKV Kassen nicht übersteigen. Wer die Beiträge der PKVs nicht mehr aufwenden kann, der kann jederzeit in de Basistarif wechseln.

KOSTENRANKING IM STIFTUNG WARENTEST

Die Verbraucherinstitute Stiftung Warentest / Finanztest machen den Kostentest der besten private Kostenversicherungen. In der Kostenkategorie 35 jähriger Modellkunde im Kostenbereich Beamte mit Anspruch auf Beihilfe durch den Dienstherren ergibt sich folgendes Kostenrating:

KostenrangAnbieterTarifKosten
Kostenrang 01Concordia BV20, BV30mit 196 Euro
Kostenrang 02HUK-Coburg B 501 mit 207 Euro
Kostenrang 03Debeka B 20K, B 30 mit 219 Euro
Kostenrang 04PAX-Familienfürsorge B 501 mit 225 Euro
Kostenrang 05Deutscher Ring BK 20X, BK 30, PIT50 mit 230 Euro
Kostenrang 06HanseMerkur A20Z, A/30 mit 233 Euro
Kostenrang 07Alte Oldenburger A 30, AA20 mit 236 Euro
Kostenrang 08R+V Versicherungen BB20E, BB30 mit 236 Euro
Kostenrang 09LKH A22, A30mit 240 Euro
Kostenrang 10uniVersa uni-A 20 R, uni-A 30 mit 240 Euro

Staatsdiener können einen Monatsbeitrag von 196 Euro erhalten. Im Gegenzug bietet sich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im aktuellen besten Krankenversicherungstarif. Vergleichen Sie auch hier die besten Krankenkostenversicherer und erhalten ein auf Sie zugeschnittenes Angebot.

KRANKENZUSATZVERSICHERUNG ALS ERGÄNZUNG ZU DEN PKVS

Wer im Rahmen einer Vollkostenversicherung abgesichert ist, der benötigt keinen weiteren Krankenversicherungsschutz. Anders sieht es jedoch für gesetzlich versicherte Mitglieder aus. So Private Krankenversicherung Kostenwerden unter anderem die Krankenhauszusatzversicherung, die Zahnzusatzversicherung und die Auslandskrankenversicherung als zusätzlicher Versicherungsschutz empfohlen. Für Beamte ist die Restkostenkrankenversicherung noch recht sinnvoll. Denn die Krankenkostenübernahme des Dienstherren sieht keine Erstattung für die Restkosten vor. Mit einer Restkostenversicherung können jedoch auch die Kostensätze gezahlt werden.

KRANKENZUSATZVERSICHERUNGSKOSTEN IM KOSTENRATING

Die Zeitschrift Stiftung Warentest vergleicht auch die Zahnzusatzversicherungen auf Art der Schadenskostenversicherung und in Form der Lebensversicherung. Dabei kann der Kunde einen Krankenkostenschutz für bereits fünf Euro erzielen. Die besten Anbieter im Kostentestbericht sind:

Kostenplatz AnbieterTarifKosten
Kostenplatz 01 SDK ZG20 5 Euro
Kostenplatz 02Provinzial Hannover ZE30u 9 Euro
Kostenplatz 03R+V Zahn Classic 9 Euro
Kostenplatz 04Württembergische ZGU30 9 Euro
Kostenplatz 05HanseMerkur EZ 10 Euro
Kostenplatz 06LVM ZG 25 10 Euro
Kostenplatz 07Central VitaZ3 12 Euro
Kostenplatz 08LVM ZG 30 13 Euro
Kostenplatz 09Allianz ZahnPlus 15 Euro
Kostenplatz 10Arag Z50/90 16 Euro

Wer inmitten der gesetzlichen Krankenkostenkasse krankenversichert ist, für den ist eine Zahnkostenerstattung sinnvoll.

KRANKENKOSTENVERSICHERUNG LOHNT SICH FAST IMMER

Eine private Krankenversicherung lohnt sich auf Grund der hohen Leistungen und der geringen Krankenversicherungskosten. Für bereits weniger als 200 Euro können privat versicherte Patienten einen umfassenden Krankenkostenschutz in Anspruch nehmen und sind sowohl beim Zahnarzt, im Krankenhaus, im Ausland und beim Facharzt umfangreich versichert. Nutzen Sie auch unseren Kostenrechner und ermitteln die Krankenkassenkosten.